Potsdamer DDR-Grenzturm beschmiert

Potsdam (aw). Wie der Verein „Erinnerungsorte Potsdamer Grenze“ mitteilt, wurden innerhalb mehrerer Tage der letzte Grenzturm der Berliner Mauer an der Bertinistraße und die danebenliegende Dieselhalle der Grenztruppen in Potsdam mit Graffiti beschmiert. Beide sollten im Rahmen eines neu geschaffenen Erinnerungspfades aufgefrischt werden. Verschont wurde das großflächige Luftbild auf einer Seite des Turms. Jetzt muss der Verein den Turm streichen, bevor der Erinnerungspfad zur Berliner Mauer im Frühjahr eröffnet wird. Dem Verein ist es zu verdanken, dass der Turm und die Dieselhalle nicht abgerissen wurden und nun Bestandteil des Pfades werden. Unterstützt werden soll der Verein nun von der Stadt Potsdam, der die Gebäude gehören.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here