Photo+Adventure sucht die besten Abenteuer-Fotos

Abenteurlich: Alexander Lorrek erklettert den Hallenkran in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Foto: Lorrek/Photo+Adventure

Kerken/Duisburg (aw). Das Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Landschaftspark Duisburg-Nord „Photo+Adventure“ (11. und 12. Juni 2016) sucht bis zum 31. März die besten Fotografien zum Thema „Abenteuer“. Der Wettbewerb richtet sich an jede Zielgruppe – vom Anfänger bis zum Profi kann jeder seine grenzenlose Fantasie ausleben und sein besonderes Motiv einsenden. „Von Kindern, die sich durch ein Maislabyrinth kämpfen bis hin zum wagemutigen Extremsportler auf der Suche nach dem nächsten Kick bietet das Thema jede Menge Spielraum für eigene Interpretationen“, sagt Daniela Flühr, Geschäftsführerin der P+A Photo Adventure GmbH. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro, darunter Digitalkameras, Kurzreisen, Foto-Zubehör und 100 Eintrittskarten zur diesjährigen Photo+Adventure.

Im April wird eine vierköpfige Jury aus allen Einsendungen 40 Arbeiten auswählen, die in einer eigenen Ausstellung auf der Photo+Adventure ausgestellt und prämiert werden. Ilja Höpping, Chef vom Dienst Foto und Grafik in der Funke-Mediengruppe, Jürgen Rink, Chefredakteur der „c´t Digitale Fotografie“, Katrin Schmidt, ebenfalls Geschäftsführerin der P+A Photo Adventure GmbH und Jochen Kohl, Werbefotograf und Workshopleiter der Photo+Adventure stellen sich der Mammut-Aufgabe. „Mit dem Fotowettbewerb richten wir uns ausdrücklich auch an Anfänger“, weist mit Christian Thomas, der dritte Verantwortliche im Veranstalter-Team, darauf hin, dass es keinen Grund gibt, die Teilnahme zu scheuen. Im Vorjahr wurden rund 900 Arbeiten eingesandt.

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb sowie ein Upload-Formular zum Einreichen von Fotos sind unter photoadventure.eu/fotowettbewerb aufzurufen.