Parkhotel Jäger wird abgerissen

Verden (aw). Das ehemalige Parkhotel Grüner Jäger an der Bremer Straße in Verden (Landkreises Verden) wird im nächsten Jahr abgerissen. Zwei Jahre lang schon ist es her, dass der letzte Hotelgast auszug. Nach einigem Leerstand wurde das Gebäude zwischenzeitlich als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Nun regiert seit drei Monaten wieder der Leerstand. Der Landkreis hatte die Empfehlung zur Nicht-Weiternutzung ausgesprochen, da die Immobilie zu betreuungsintensiv geworden sei. Jetzt hatte man sich für einen Abbruch entschieden, um einem Supermarkt Platz zu machen. Bisher wurde aber weder das Baurecht beschlossen, noch das Bauleitverfahren abgeschlossen. Läuft jetzt alles nach Plan, kann im ersten Quartal 2017 der Abbruchabgger anrollen und Ende 2017 Eröffnung gefeiert werden. Zwei Millionen Euro will der Discounter hier investieren.

Vorheriger ArtikelHauptschule kommt zügig weg
Nächster ArtikelZwei Feuer in Greifswald
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here