Öffentliche Führung beim Emssperrwerk Gandersum

Gästeführerin Christel Wilden während einer Sperrwerksführung. Foto: Landkreis Leer

Gandersum (aw). Am Ostersamstag, 20. April, wird um 15 Uhr eine öffentliche Führung beim Emssperrwerk mit Gästeführerin Christel Wilden angeboten. Treffpunkt ist beim Informationszentrum des Sperrwerks, Zum Sperrwerk, in Gandersum. Die Kosten betragen fünf Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Die Saison für die regelmäßigen öffentlichen Führungen beginnt am 1. Juni. Ab diesem Zeitpunkt wird wieder an jedem Sonnabend um 15 Uhr eine öffentliche Führung angeboten.

Nicht nur bei Touristen gehört das Emssperrwerk zu den beliebten Zielen im Landkreis Leer. Bei Anfragen von Gruppen können täglich Führungen eingerichtet werden, und wer sich einer Gruppenführung anschließen möchte, findet in der Saison auch fast täglich eine Gelegenheit. Dabei wird auch auf Barrierefreiheit Wert gelegt.

Wer das Wasserbauwerk in der Unterems näher kennenlernen möchte, kann auch auf die anderen bewährten „Klassiker“ des Programmangebots zurückgreifen: eine Fahrt mit der „Warsteiner Admiral“ zum Emssperrwerk und nach Ditzum oder auch ein rustikaler Ausflug mit dem Traditionskutter „Heike“. Auch eine Kombination mit dem Besuch der „Alten Seilerei“ in Oldersum, des „Leeraner Miniaturlandes“ oder der Meyer-Werft in Papenburg empfehlen die Mitarbeiter der Touristikbüros.

Alle Angebote, Preise und besonderen Tipps hat die Touristik GmbH „Südliches Ostfriesland“ in einem Flyer zusammengestellt, der in den Touristik-Informationen der Regionen und bei den Städten und Gemeinden erhältlich ist. Er kann auch direkt bei der Tourismuszentrale in Leer unter der Telefonnummer 0491 919696-17 angefordert werden.

Mehr Informationen zu allen Führungen erhalten Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here