Neues Wohngebiet für Mondfeld

Wertheim (aw). Die Stadt Wertheim plant in der Ortschaft Mondfeld ein neues Baugebiet. Auf einer Fläche von rund 1,23 Hektar sollen 16 Bauplätze entstehen. Der Ausschuss für Bauwesen und Umwelt hat dem Vorschlag der Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt und dem Gemeinderat die Aufstellung eines Bebauungsplans empfohlen. In Mondfeld kann die Stadt derzeit keine kommunalen Bauplätze anbieten. Das bremst die Weiterentwicklung der Ortschaft. Laut Ortsvorsteher Eberhard Roth liegen Anfragen von acht bis zehn Bauwilligen vor. Vor allem ortsansässige Bürger und junge Familien sollen die Möglichkeit haben, ihren Traum von Eigenheim zu realisieren.

Das künftige Neubaugebiet „Breitgewann, 1. Abschnitt“ schließt am östlichen Ortsrand von Mondfeld an das bestehende Gebiet „Breitgewann und Unterer Sand“ an. Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, muss der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Die Planung für ein neues Baugebiet in Mondfeld entspricht dem Wohnungsbaukonzept, das der Gemeinderat im Februar beschlossen hat. Danach wird die Stadt nicht nur den Geschosswohnungsbau forcieren, sondern in den nächsten Jahren auch mehr Flächen für Ein- und Zweifamilienhäuser ausweisen. Die Zielgröße lautet 40 bis 50 Wohneinheiten pro Jahr. Dabei sollen alle Ortschaften und Stadtteile entsprechend ihrem Bedarf berücksichtigt werden. 50 Hektar sind im aktuellen Flächennutzungsplan für Wohnbebauung vorgesehen. Weitere elf Hektar sollen in den nächsten Jahren hinzukommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here