Neues Mauerwerk für Kamin im Landschaftspark Duisburg

Einrüstung des Kamins im Duisburger Landschaftspark. Foto: Landschaftspark Duisburg

Duisburg (aw). Besucher des Duisburger Landschaftsparks kennen den Kamin 1 an der denkmalgeschützten Hochofenanlage ab Einbruch der Dämmerung normalerweise blau illuminiert. Weil die Mündung saniert werden muss, wird das Bauwerk derzeit bis in 80 Meter Höhe komplett eingerüstet. Bis Anfang März soll das Gerüst stehen, dann können die Arbeiten beginnen, um den Erhalt und die Verkehrssicherheit des Schlots zu gewährleisten. Das Vorhaben soll Ende November beendet sein.

Wie das Parkmanagement mitteilt, wird etwa ein Meter des beschädigten Mauerwerks abgetragen und im Anschluss wieder aufgemauert. Die Rekonstruktion der Mündung soll vor den Osterferien abgeschlossen sein. Danach folgen der schrittweise Rückbau des Gerüsts und die umfangreiche Sanierung des Fugennetzes am Körper des Kamins. Diese Arbeiten sollen vor den Herbstferien erledigt sein. Während der Arbeiten an den Fugen müssen Gäste des Parks mit einer unvermeidbaren und konstanten Geräuschentwicklung rechnen. Nach dem Rückbau des Gerüsts folgt dann abschließend noch die Sanierung des Sockels.

Die Hochofenkulisse wird durch die drei Schlote maßgeblich geprägt. Voraussichtlich drei Jahre wird die Bauhütte in mehreren Bauabschnitten daran arbeiten, dass die Kamine auch in Zukunft erhalten bleiben. Die Erkenntnisse, die man durch die Sanierung des ersten Kamins gewinnt, möchte man in die Arbeiten an den anderen beiden Schloten einfließen lassen. Die Sanierung der drei Bauten ist aufgrund des Verfalls zwingend notwendig, da sonst die Gefahr bestünde, diese komplett zu verlieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here