Neue Wohnhäuser für das Südviertel

Münster (sms/aw). Rund 55 familiengerechte Neubauwohnungen sollen zwischen Dahlweg und Südpark entstehen. Die Stiftung „Rudolph von der Tinnen“ hat für das Projekt einen Realisierungswettbewerb durchgeführt, auf dessen Grundlage mit dem Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ein Bebauungsplan entwickelt wurde. Die neue, drei- bis fünfgeschossige Anlage soll die sanierungsbedürftigen Gebäude am Dahlweg 7-11 ersetzen. Das Häuserensemble mit insgesamt drei Baukörpern nimmt einerseits den prägenden Blockrand des Dahlweges auf. Zwei weitere Neubauten entstehen im rückwärtigen inneren Bereich mit Blick in den Südpark.

Gebaut werden 55 überwiegend barrierefreie Wohnungen in unterschiedlichen Zuschnitten, ein Teil davon als öffentlich geförderte Wohnflächen. Angebote zur Großtagespflege werden auf dem Areal ebenfalls gemacht. Anders als bisher wird der ruhende Verkehr vollständig in einer Tiefgarage untergebracht.

Die Planentwürfe können ab Montag, 29. Oktober, bis einschließlich Donnerstag, 29. November, im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33, eingesehen werden (Öffnungszeiten: Mo – Mi 8 – 16 Uhr, Do 8 – 18 Uhr, Fr 8 – 13 Uhr). Offengelegt werden die Entwürfe mit Begründung sowie umweltbezogene Gutachten und Untersuchungen. Auch das Stadtportal informiert unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung. Bis zum Ende der öffentlichen Auslegung am 29. November besteht die Möglichkeit, schriftliche Stellungnahmen per Post oder online abzugeben oder vor Ort zur Niederschrift zu erklären.