Naturdenkmal muss gefällt werden

ANZEIGE

Hemer (pmk). Im Hemeraner Ortsteil Stübecken muss ein ca. 200 Jahre altes Naturdenkmal gefällt werden. Der Baum an der Heinrich-Lersch-Straße ist als „Adolf-Schulz-Eiche“ bekannt. Das teilt der Märkische Kreis mit. Die ortsbildprägende Eiche wurde 1974 als Naturdenkmal ausgewiesen und hat einen Stammumfang von 4,35 Meter. Bei der jährlichen Kontrolle durch die Untere Naturschutzbehörde wurde bereits vor einigen Jahren festgestellt, dass der Baum von den holzzersetzenden Pilzen „Flacher Lackporling“ und „Klapperschwamm“ befallen ist.
Durch geeignete Pflegemaßnahmen wie ein entlastender Kronenrückschnitt ist seitdem versucht worden, die Eiche möglichst lange zu erhalten. Mittlerweile jedoch haben die Pilze sich im kompletten Stammfuß bis in 60 cm Höhe ausgebreitet und Teile des Baumholzes massiv zersetzt. Ein vom Märkischen Kreis in Auftrag gegebenes Gutachten ergab, dass Baum nicht mehr standsicher ist und leider nicht erhalten werden kann.

Die Fällarbeiten werden am Mittwoch, 25. April, durch die Fa. Ramer aus Hemer durchgeführt. Die Stadt Hemer als Grundstückseigentümer beabsichtigt eine Ersatzpflanzung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here