Mosterei-Ruine weicht Wohnstandort

Templin (aw). Ein privater Investor hat die Industriebrache, die ehemalige Mosterei der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft Templin (BHG) gekauft und will hier einen Wohnstandort schaffen. Entstehen sollen hier sechs Parzellen für die Bebauung mit Ein- und Mehrfamilienhäusern. Dafür müssen zuvor die ruinösen Gebäude auf dem Areal abgerissen werden. Auch der 35 Meter hohe Schlot muss dafür verschwinden, dieser wird noch in diesem Monat gesprengt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here