Mittelbuchen-Nordwest: Baufeldvorbereitung

Hanau (aw). Die Vorbereitung des Baufelds für 122 Wohneinheiten des Vorhabenträgers Bien Ries AG in Mittelbuchen-Nordwest schreitet voran. Dazu gehört die Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg, wovon auf der drei Hektar großen Fläche im Boden keine zu finden waren. Derzeit erkunden Archäologen das Areal am Lützelberg Stück für Stück; Ergebnisse liegen noch nicht vor. Bien-Ries will in den nächsten Wochen mit dem Bau der ersten Erschließungsstraßen samt Versorgungsleitungen beginnen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Baustraße von der Landesstraße 3195 zwischen Mittel- und Wachenbuchen hinauf zum Neubaugebiet.

Mit dem zustimmenden Beschluss der Hanauer Stadtverordneten im vorigen Frühjahr wurde der Bebauungsplan rechtsverbindlich. Einen Antrag von BUND und Hessischer Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz, den Bebauungsplan wegen Artenschutz vorläufig außer Vollzug zu setzen, lehnte der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) Ende September ab. Er bestätigte damit das rechtskonforme Vorgehen der Stadt Hanau. Die Entscheidung des VGH in der Hauptsache steht noch aus.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here