Mehrfamilienhaus Keilerweg 60

Es war seit der Erbauung in den 50er-Jahren ein markantes, aber gepflegtes Mehrfamilien-Objekt, das Gebäude am Keilerweg mit der Hausnummer 60. Als dann die langjährigen Mieter mehr und mehr wegzogen, quartierte man hier sozial schwache Menschen ein. Über die Jahre zogen auch diese aus, immer mehr Leerstand war die Folge. Es kam zu Vandalismus, kleinen Bränden und wurde zum Tummelplatz für Jugendliche und Obdachlose. 2005 wurde das Grundstück dann von einer Gesellschaft gekauft, abgerissen und neu bebaut. Heute stehen auf dem Gelände Einfamilienhäuser.

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2014
Dokument erstellt am 05.08.2005
Letzte Änderung am 15.07.2014

Nächster ArtikelAbbruch Hallenbad Sennestadt
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here