Männer aus brennender Ruine geholt

ANZEIGE

Herten (aw). Anfang Oktober (09.10.) brannte es in der Ruine des alten Westerholter Bahnhofs zum wiederholten Male. Gegen 3.30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen konnten die Einsatzkräfte einen Brand in einem Kellerraum auf der rechten Gebäudeseite feststellen. Hier war vermutlich Unrat angezündet worden. Da bekannt war, dass in dem Gebäude zwei bis drei Männer illegal hausen, wurde umgehend mit den Suchmaßnahmen begonnen. Nach kurzer Suche fanden die Einsatzkräfte recht schnell einen Mann im Erdgeschoss der linken Gebäudeseite, den zweiten Mann erst kurz vor Ende des Einsatzes im Keller – auch auf der linken Gebäudeseite. Beide waren unverletzt und zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die Männer erhielten einen Platzverweis. Gegen 4.30 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel