Lokschuppen wird aufgefrischt

Kirchheilingen (aw). Die Arbeiten am denkmalgeschützten Lokschuppen gehen in die nächste Runde. Der Kirchheilingener Gemeinderat (Unstrut-Hainich-Kreis) hat jetzt den Auftrag an ein Unternehmen vergeben. Dies war nach Angaben von Bürgermeister Jan Behner (parteilos) das Einzige, das ein Angebot für die Arbeiten abgegeben hat. Die Gemeinde hat dafür 55.000 Euro im Haushalt eingeplant, die Denkmalpflege steuert einen Teil als Fördermittel hinzu. Das Dach von Mittelteil und Lokhalle und der Schmiede samt Turm wird nun saniert, im hinteren Bereich ist das schon vorbildlich geschehen. Was mit dem lange leerstehenden Gebäude einmal geschehen soll, ist derzeit unklar. Wie Bürgermeister Behner gegenüber der „Thüringer Allgemeinen“ mittelt, habe sich das Areal über die Jahre bereits bestens entwickelt. Einen großen Anteil daran habe die Stiftung Landleben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here