Lindgens-Schornstein wird zum Denkmal

Mühlheim/Ruhr (aw). Die Obere Denkmalbehörde des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) hat die Stadt angewiesen, die Überreste – wie beispielsweise den Schornstein – der alten Lederfabrik Lindgens am Kassenberg unter Denkmalschutz zu stellen. Hinzu kommen das Kesselhaus, das Pumpgebäude und weitere noch stehende Fabrikgebäude. Als Begründung nennt der LVR das öffentliche Interessee an der Erhaltung der einstigen Lederfabrik. Die Fabrik erinnere an die industrielle Vergangenheit und Lederherstellung in Mülheim. Jetzt haben die Sparkasse und Mülheimer Wohnungsbau (MWB) als Investoren die Möglichkeit, gegen die Entscheidung zu klagen, wenn die Kosten der Sanierung nun zu teuer werden sollte.