Leerstehendes Holzhaus brannte

Seppensen (ots). Donnerstagmorgen (07.02.) gegen 08.20 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in den Amelungsweg gerufen. Zeugen hatten ein brennendes Holzhaus entdeckt und die Retter alarmiert. Das Haus steht seit einigen Jahren leer. Die Feuerwehr musste mit mehreren Tanklöschfahrzeugen aus den umliegenden Ortswehren eine Wasserversorgung aufbauen, um den Brand zu löschen. Als Brandursache wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen.

Während der Löscharbeiten fiel den Polizisten ein 48-jähriger Mann auf, der sich in der Nähe des Brandortes aufhielt. Der Obdachlose gab an, das Feuer zufällig entdeckt zu haben, verwickelte sich aber zunehmend in Widersprüche. Der Mann wurde als Tatverdächtig eingestuft und vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Vernehmung machte der Mann einen zunehmend verwirrten Eindruck. Nach Begutachtung durch einen hinzugezogenen Arzt ordnete der Landkreis die zwangsweise Unterbringung in einer geschlossen psychiatrischen Einrichtung an.

Im letzten Jahr kam es im Raum südlich von Buchholz zu mehreren Unterholzbränden. Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here