Leerstehendes Haus brannte

Rathenow (aw). Weil in einem leerstehenden Haus in der Baderstraße in Rathenow (Landkreis Havelland) am 27. Juli gleich zwei Feuer ausgebrochen waren, musste die Feuerwehr zu einem Einsatz ausrücken. Zeugen hatten bei der Benachrichtigung der Einsatzleitstelle zwei Frauen beobachtet, die zuvor das Gebäude Richtung Steinstraße eilig verließen. Beide konnten kurze Zeit später von der Polizei aufgegriffen werden und nach der Feststellung der Personalien sowie einem ausgesprochenen Platzverweis ihrer Wege gehen. Bei den Bränden wurden Wände, Decken und Fußböden teilweise schwer beschädigt. Ein Feuerwehrmann wurde durch Verrutschen seiner Atemschutzmaske leicht verletzt. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens wurden bisher keine Angaben gemacht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here