Kongresszentrum auf Schlachthof-Areal

Berlin (aw). Auf dem Areal des ehemaligen Schlachthofes in Berlin-Pankow sollen die vier verbliebenen Backsteinhallen ebenfalls verschwinden. Geht es nach dem Berliner Senat, dann soll der Eigentümer, der das Areal 2008 gekauft und 2016 die Baugenehmigungen vom Bezirksamt erhalten hatte, noch in diesem Jahr ein Einkaufszentrum umbauen und dahinter ein Kongresszentrum errichten. Gegen diese Pläne gibt es Widerstand. Kritiker befürchten, dass die Otto-Ostrowski-Straße an der Landsberger Allee geöffnet wird, damit Autofahrer die Tiefgarage erreichen. Statt des Kongresszentrums wünscht man sich vielmehr eine Schule.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here