Kohle-Kamin macht Platz für Neues

Münster (sms). Gut voran schreitet die Grundsanierung des Stadthauses 1. Auf den Etagen des Hochhauses gehen aktuell Abbruch- und Ausbauarbeiten Hand in Hand mit dem Einbau einer zeitgemäßen Gebäudetechnik. In einigen Wochen werden die ersten Trockenwände für optimierte Bürogrundrisse eingezogen. Einer Herkulesaufgabe gleicht indes der Rückbau des ehemaligen Kaminschachtes (Fotos). 40 bis 50 Zentimeter dick sind die Wände des früheren Kohle-Schlotes, der sich auf 2,5 mal 2,5 Metern über 13 Geschosse vom Keller bis hinauf zum Dach zieht. Noch bis Anfang Mai wird sich der Presslufthammer durch Mauerwerk und Schamottstein stemmen. Der Bauschutt wird ganz praktisch in den Schornstein geworfen und anschließend über Container sicher entsorgt. Der durch den Abbruch des Schachtes gewonnene Platz wird mit Abschluss des 2. Bauabschnittes zum Jahresende für Büro- und Serviceflächen genutzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here