Keine Tanke: Kressower Backsteinruine wird abgerissen

Backsteinruine an der B184. Foto: André Winternitz
ANZEIGE

Kressow (aw). Nach über 20 Jahren Leerstand wird die Backsteinruine an der B184 in Kressow (Landkreis Jerichower Land) noch in diesem Monat abgerissen. Nach Angaben von Gommerns Bürgermeister Jens Hünerbein wird dies durch Fördermittel aus dem LEADER-Programm möglich. Die Abbruchkosten betragen rund 52.000 Euro, 75 Prozent davon werden übernommen. Ursprünglich wollte man aus dem leerstehenden Gebäude eine Tank- und Raststelle werden lassen. Diese Pläne zerschlugen sich aber. Ein Verkauf der Ruine musste später rückabgewickelt werden. Die Stadt Gommern hat auf dem eigenen Gelände, auf dem auch die Ruine steht, im Rahmen der Sanierung der B184 eine Buswendeschleife konstruiert.

Derzeit fehlen nur noch die Fahrbahnmarkierungen. Sobald die Sperrung der B184 aufgehoben ist, soll nach Angaben des Bürgermeisters die Buswendeschleife in Betrieb gehen. Das geplante Wartehäuschen, das einige Meter von der stark befahrenen Straße an der Wendeschleife in Betrieb genommen werden soll, soll Fahrgäste vor Wind und Wetter schützen.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel