Kaiser-Wilhelm-Denkmal: Fotografische Erinnerungen gesucht

Baustelle am Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Foto: Kögel Bau GmbH & Co. KG
ANZEIGE

Porta-Westfalica/Minden (lwl/aw). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sucht fotografische und filmische Erinnerungen rund um das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica. Persönliche Geschichten sollen die Ausstellung im neuen Informationszentrum am Denkmal bereichern. Spaziergänge, Sonntagsausflüge, Silvesternächte – viele Erinnerungen verbinden die Menschen rund um die Porta mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Es ist das Wahrzeichen einer ganzen Region. 120 Jahre nach seiner Einweihung ist es das Sinnbild für Heimat und Identität der dort lebenden Menschen.

„Private Foto- und Filmaufnahmen sind wichtige alltagshistorische Quellen“, sagt Prof. Dr. Markus Köster, Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen in Münster. Das Medienzentrum unterstützt das LWL-Preußenmuseum Minden bei der Sichtung und Auswahl des Materials. Die Ausstellung im Informationszentrum soll das Lebensgefühl der Menschen und ihren Blick auf das Denkmal über die Jahrzehnte illustrieren. Dafür wird Foto- und Filmmaterial gesucht, das alltägliche und private Erlebnisse rund um das Denkmal festhält: egal, ob Schnappschuss auf der Denkmalterrasse oder Amateurfilmaufnahmen.

Einzelfotos, Fotoalben, 8- und 16mm-Filme, Videokassetten oder DVDs können entweder eingeschickt oder persönlich im LWL-Preußenmuseum Minden abgegeben werden. Einsendeschluss für die Materialien ist Freitag (1.9.). Der LWL sucht keine architektonischen Aufnahmen, sondern Bilder, auf denen die Besucher mit Familie, Freunden und Bekannten am Denkmal zu sehen sind.

Es muss sicher sein, dass durch die Aufnahmen keine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Der LWL behält sich vor, eine Auswahl an Bildern und Filmen zu treffen, weil nur ein Teil der eingereichten Bilder und Videos im Informationszentrum des Kaiser-Wilhelm-Denkmals gezeigt werden kann. Für historisches Filmmaterial bietet das LWL-Medienzentrum eine dauerhafte Einlagerung in seinem klimatisierten Filmarchiv an. Die Filmgeber erhalten kostenlos eine digitale Kopie auf DVD.

Es besteht die Möglichkeit, das Film- und Fotomaterial montags bis donnerstags von 8:30-12:30 Uhr und von 14-15:30 Uhr, freitags von 8:30-12:30 Uhr im LWL-Preußenmuseum Minden abzugeben. Eine elektronische Übermittlung ist per E-Mail an preussenmuseum@lwl.org möglich.

Für Rückfragen steht das Team des LWL-Preußenmuseums Minden unter der Telefonnummer 0571-83728-0 zur Verfügung. Weitere Infos unter www.lwl-preussenmuseum.de

LWL-Preußenmuseum Minden
Simeonsplatz 12, 32427 Minden

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel