Ilseder Wasserturm erhält Innensanierung

Ilsede (aw). Der 30,78 Meter hohe Wasserturm Groß Lafferde an der Ecke Marktstraße/Klagesstraße ist ein Industriedenkmal der Gemeinde Ilsede (Landkreis Peine) in Niedersachsen und das Wahrzeichen der Ortschaft Groß Lafferde. Der Turm, der bis 1954 in Betrieb war und seit 1995 durch den Heimat- und Kulturverein Groß Lafferde als Heimatmuseum genutzt wird, erhält im Innern nun eine Sanierung. Fördermittel wurden dafür Ende des letzten Jahres bewilligt. 165.000 Euro wird dieses Vorhaben kosten, davon steuert das Land 20.400 Euro zu den bereits von der EU gewährten 132.000 Euro (Leader-Förderung) dazu. Etwa 13.000 Euro muss die Gemeinde selber stemmen. Die Ausschreibungen laufen bereits. Mit Landesmitteln waren 2011 und 2012 bereits die Außenfassade für 198.000 Euro und 2015 die Fenster und die Eingangstür des Turmes für 50.000 Euro saniert worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here