Hotel „Heinrich Heine“ ist Geschichte

Schierke (aw). Das ehemalige Schierker Luxushotel „Heinrich Heine“ ist Geschichte. Nur noch Trümmer zeugen von dem einstigen Aushängeschild des Ortes. Ursprünglich war das Hotel nur DDR-Größen, Prominenten oder wohlahabenden Personen vorbehalten. Seit der Aufgabe 1995 veränderte sich das Ensemble, der Verfall hielt Einzug. Nässe, Hausschwamm und Schimmelpilze setzten dem alten Gemäuer schwer zu, Decken stürzten ein. Im Juni dieses Jahres begann dann der seit vielen Jahren angekündigte Abbruch, heute ist die Ruine Geschichte. Mehr als 10.000 Tonnen Bauschutt und 700 Tonnen Holz hat das ausführende Unternehmen bereits abtransportiert. Ist das Gelände beräumt, möchte die Heinrich Heine Resort GmbH an gleicher Stelle für 13,5 Millionen Euro eine Ferienhaussiedlung bauen. Der ehemalige „Heinrich Heine Hotel“-Schriftzug wurde aufbewahrt und soll an den einstigen Komplex erinnern. 2013 kaufte die Stadt Wernigerode das „Heine“ und veräußerte es vor dem Abbruch an die Heinrich Heine Resort GmbH.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here