Historische Dampflok 52-8017 erhält neuen Anstrich

Dampflok 52-8017 erhält neuen Anstrich. Foto. mapio/rahsegler/CC BY-SA 3.0

Kirchmöser (aw). Im kommenden Jahr möchte die Stadt Brandenburg an der Havel den zehnten Jahrestag der Revitalisierung des traditionsreichen Bahnstandortes Kirchmöser im April mit einer Jubiläumsfeier begehen. Hierfür soll die historische Dampflok 52-8017 einen kompletten Neuanstrich erhalten. Damit soll das Eingangstor zum Industrie- und Gewerbegebiet Kirchmöser deutlich aufgewertet werden. Wie die Stadt jetzt mitteilte, stellt das Wirtschaftsministerium hierfür 8.000 Euro zur Verfügung.

Mit der optischen Sanierung wird nicht nur die Dampflok aus dem Jahr 1944 – seit 2008 Wahrzeichen der Stadt – aufgewertet, laut Wirtschaftsminister Albrecht Gerber trägt diese Maßnahme auch zur Erhaltung ostdeutscher Industriekultur bei. Die Lok gelte als beliebtes Fotomotiv und ziehe nicht nur viele Dampflokfreunde in die Stadt, so Gerber. Der Bahnstandort Kirchmöser sei ein in der ostdeutschen Industriekultur nahezu einmaliges Ensemble von Eisenbahnbetrieben in historischen, denkmalgeschützten Gebäuden, die im Zuge der Revitalisierung des Areals unterschiedlichste bahnnahe Unternehmen angezogen und angesiedelt hätten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here