Haus der Jugend ist Geschichte

Sagard (aw). Das ehemalige Haus der Jugend im Zentrum des Jasmunder Ortes Sagard (Landkreis Vorpommern-Rügen), das zu DDR-Zeiten das kulturelle Zentrum bildete und zum „Theater der Solidarität“ umgebaut wurde, wird seit dieser Woche abgerissen. Nach Angaben der Gemeinde werden die Arbeiten bis Ende November andauern. Weil der Giebel des Gebäudes aufgrund der Nähe zu anderen Häusern nicht mit mechanischem Gerät zurückgebaut werden kann, machen dies derzeit Bauarbeiter in Handarbeit. Ende des Monats soll der Abbruchbagger eingesetzt werden. 84.000 Euro kostet die Gemeinde der Abbruch, die die Immobilie im letzten Jahr gekauft hatte. Seit 1990 stand das Gebäude mit seinem Tanzsaal leer und verfiel zusehends.