„Haus der Freundschaft“ abgebrannt

Finsterwalde (aw). In der Nacht zum Freitag (15.09.) ist das leerstehende ehemalige Veranstaltungsgebäude „Haus der Freundschaft“ abgebrannt. Die Feuerwehr wurde zu einem Großeinsatz gerufen. Das Feuer hatte im Gebäude so stark gewütet, dass eine Giebelwand eingerissen werden musste, weil sie einsturzgefährdet war. Die Feuerwehr warnte die Bürger über Twitter, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Aufgrund des hohen Funkenfluges mussten umliegende Gebäude vorsorglich evakuiert werden.

Das 1866 erbaute ehemalige „Hotel Victoria“, das später als Haus der Freundschaft zum Kulturpalast wurde und zuletzt Sitz der Kreisverwaltung war, stand seitdem leer. Was der aktuelle Eigentümer damit vorhatte, ist unklar. Statiker müssen nun die Standsicherheit des Gebäudes überprüfen. Im und am Gebäude hatte es in der vergangenen Woche immer wieder gebrannt. Die Polizei hat die Ermittlungen ausgeweitet und ermittelt in alle Richtungen. Am Sonntag musste die Feuerwehr erneut zur Brandruine ausrücken. Hier waren erneut kleine Brandnester aufgeflammt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here