Glaswerk Pech und Kunte soll weg

Olbernhau (aw). Das Ende des ehemaligen Glaswerks Pech und Kunte am Verlängerten Dörfelweg in Olbernhau (Erzgebirgskreis) wird noch in diesem Jahr abgerissen. Dies berichtet die „Freie Presse“. 90 Prozent der Abbruchkosten in Höhe von 294.000 Euro kann die Stadt fördern lassen. Wie die Zeitung berichtet, war Ende Dezember entsprechender Förderbescheid für das Vorhaben bei der Stadt eingegangen. Wenn die Industrieruine entfernt ist, soll hier eine Grünfläche entstehen. Eigentlich sollte die Ruine bereits abgerissen sein. 2015 bewarb sich Olbernhau bei einem EU-Förderprogramm um finanzielle Unterstützung für den Abriss der Glaswerk-Baracke.

Dem Antrag der Stadt war jedoch nicht stattgegeben worden, weil diese kein Eigentümer war. Nachdem sich die Stadt und das Unternehmen Glas Pech und Kunte auf einen Kaufpreis eines symbolischen Euros geeinigt hatten, ging alles ganz schnell. Nun möchte man schnellstmöglich mit dem Abbruch beginnen. Ob man allerdings das gesamte Projekt, also Rückbau und Neubegrünung in diesem Jahr hinbekommt, ist unklar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here