Gießerei Basse & Selve (B&S)

Nachdem er 1861 in das von seinem Vater geführte Unternehmen eingetreten war, wurde Gustav Selve 1883 Alleininhaber der Gießerei Basse & Selve. 1869 wurde der Firmensitz von Lüdenscheid nach Altena verlegt. 1888 wurde Gustav Selve zum Kommerzienrat ernannt. Mit der Herstellung von Aluminiumguss wurde ein Werkstoff entwickelt, der für Automobil-, Motorboot- und Luftschiffteile verwendet wurde. Durch die Produktion von Neusilber-Blech für Patronenhülsen, Nickel für Münzplättchen und Messing (Legierung aus Kupfer und Zink) für Beschläge aller Art beschäftigte das Unternehmen Basse & Selve bis zu 3500 Mitarbeiter – davon alleine 2000 in Altena.

basseundselve30
basseundselve31
basseundselve32
basseundselve33
basseundselve34
basseundselve35
basseundselve36
basseundselve37
basseundselve38
basseundselve39
basseundselve40
basseundselve41
basseundselve42
basseundselve43
basseundselve44
basseundselve45
basseundselve46
basseundselve47
basseundselve48
basseundselve49
basseundselve50
basseundselve51
basseundselve52
basseundselve53
basseundselve54
basseundselve55
basseundselve56
basseundselve57
basseundselve58
basseundselve59
basseundselve60
basseundselve61
basseundselve62
basseundselve63
basseundselve64
basseundselve65
basseundselve66
basseundselve67
basseundselve1
basseundselve2
basseundselve3
basseundselve4
basseundselve5
basseundselve6
basseundselve7
basseundselve8
basseundselve9
basseundselve10
basseundselve11
basseundselve12
basseundselve13
basseundselve14
basseundselve15
basseundselve16
basseundselve17
basseundselve18
basseundselve19
basseundselve20
basseundselve21
basseundselve22
basseundselve23
basseundselve24
basseundselve25
basseundselve26
basseundselve27
basseundselve28
basseundselve29

1919 kaufte der Industrielle Dr.-Ing. e. h. Walther von Selve die Norddeutschen Automobilwerke in Hameln, dieses Unternehmen firmierte als Selve Automobilwerke GmbH (1922 Selve Automobilwerke AG). Zusammen mit den Motorenwerken Basse & Selve in Altena wurden sie Teil eines von Gustav Selve gegründeten Konzerns. 1921 schlossen sich die 1861 gegründete Basse & Selve oHG und ihre Tochtergesellschaften zur Selve-Aktiengesellschaft zusammen und fusionierte 1927 mit der 1853 gegründeten Carl Berg AG, Werdohl i.W., und der C. Heckmann AG, die 1819 als oHG in Duisburg gegründet und 1909 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden war, zur Berg-Heckmann-Selve AG. 1932 wurde der Betrieb in Altena eingestellt, zwei Jahre später auch der der Selve Automobilwerke AG.

Quelle: Wikipedia, Geschichts- und Heimatverein Lüdenscheid e.V.

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2015
Dokument erstellt am 30.08.2015
Letzte Änderung am 30.08.2015