Geleuchte-Dauerausstellung in Reinsdorf

Foto: Wikimedia Commons/HombreDHojalata/CC BY-SA 3.0

„Der Weg zum Licht“ heißt die neue Dauerausstellung von Grubenlampen, die das Heimat- und Bergbaumuseum Reinsdorf (Landkreis Zwickau) am 12. April und nach der Winterpause eröffnet. Zu sehen ist eine große Sammlung an Grubenlampen, bei der den Besuchern im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgehen dürfte. Das Museum verfügte bereits über 50 eigene Geleuchte, zu Anfang des Jahres legte ein Privatsammler aus Zwickau noch einmal 300 dazu – ausgestellt werden nun 150 davon. Laut den Reinsdorfern ist es nun die zweitgrößte Sammlung an Geleuchten in Deutschland.

Zur Ausstellung gehören aus Exemplare, die zu den ältesten der Welt gehören und aus der Patentschmiede des Zwickauer Ingenieurs Carl Wolf stammen. Betreut wird die Ausstellung von den Mitgliedern der AG Bergbau des Vereins. Die Ausstellung begann mit einem Vortag des Zwickauers Norbert Peschke zum Thema „130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwickau“.

Mehr Informationen unter www.heimatverein-reinsdorf.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here