Gasthof „Bellevue“ in Flammen

Lemgo (aw). Mittwochmorgen (27.06.) wurde die Feuerwehr zum ehemaligen Gasthof „Bellevue“an der Hamelner Straße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr an dem seit Jahren leerstehenden Gebäude wurden zwei Brände in zwei Räumen festgestellt. Weil es keinen Wasseranschluss gab, musste ein Container mit 7.000 Litern Wasser angefordert werden, ein Feuerwehrfahrzeug hatte zusätzlich noch einmal 4.000 Liter an Bord. Die Flammen konnten zeitnah abgelöscht werden. Problematisch gestaltete sich die Wasserversorgung. Anschließend wurde das Gebäude auf weitere Glutnester kontrolliert. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe wurden bisher keine Angaben gemacht. Da das Gebäude stromfrei und die Zugänge verschlossen waren, wird Brandstiftung vermutet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die B66 musste während der Löscharbeiten bis 4 Uhr voll gesperrt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here