Fotograf bricht durch Decke in ehemaliger Kinderklinik

Kinderkrankenhaus Weißensee. Foto: URBAN ARTefakte

Berlin (aw). Ein 30-jähriger Amerikaner ist am Donnerstagmorgen in der ehemaligen Kinderklinik in Berlin-Weißensee während der Motivsuche vom dritten in den zweiten Stock gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Sein 28-jähriger Begleiter hatte sich gegen das Betreten der Ruine entschieden, was ihm wahrscheinlich das gleiche Schicksal ersparte. Der Mann alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit einer Drehleiter an, um den abgestürzten Mann zu befreien. Mit mehreren Knochenbrücken und inneren Verletzungen wurde der Amerikaner, der in Berlin gemeldet ist, in ein Kranenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Gegen beide Fotografen wurde Anzeige erstattet.

Das Land Berlin fordert seit drei Jahren die Rückgabe der seit Mitte der 90er-Jahre nicht mehr genutzten Immobilie von der MWZ Bio-Resonanz GmbH, weil diese die Verpflichtungen des Kaufvertrages mit dem Liegenschaftsfonds nicht einhält. Die MWZ musste kürzlich Insolvenz anmelden. Die Pläne des Insolvenzverwalters, das Grundstück samt Immobilie als Teil der Insolvenzmasse zu verkaufen, lehnt die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) ab. Die BIM ist Nachfolgerin des Liegenschaftsfonds. Vor etwa zehn Jahren wollte die MWZ das Gelände entwickeln und ein Heilzentrum bauen (wir berichteten). Als nichts passierte, klagte der Fonds vor dem Landgericht Berlin auf Rückabwicklung des Kaufvertrages und bekam recht. Die MWZ ging darauf in Berufung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here