Foto-Wettbewerb: Das sind die Gewinnerbilder

1. Platz: Die Jury hatte diese gestochen scharfe Detailaufnahme einer Maschine zum Siegerbild gekürt. Mirko Kitzler hat damit den Bildband „Lost Places Chemnitz“, die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.

Zum Abschluss des Jahres 2014 hatten wir im November wieder einen Foto-Wettbewerb ausgelobt. Dieses Mal konnten die Fotografen ein Foto zum Thema „Lost Places Details“ einsenden. Was zählte, war das Motiv. Dabei war es freigestellt, was die Teilnehmer für ein Foto einsandten. Schwarz-Weiß, HDR, Hoch- oder Querformat – es musste lediglich zum Thema passen. Wie immer ging es nicht so sehr um technische Perfektion und die beste Ausrüstung, sondern um sehenswerte, eindrucksvolle Motive, spannende Bildkompositionen und vor allem viel Kreativität. Alle eingesandten Fotos wurde nach Ende des Wettbewerbs durch die Jury gesichtet und bewertet. Interessant war auch diese Mal wieder, wie unterschiedlich das Verständnis und die Qualität zum Wettbewerbs-Thema war. Umso leidenschaftlicher ging die Jury ans Werk. Danken möchten wir aber in erster Linie noch einmal ausdrücklich den Sponsoren Underworld City, Lostplace-Dokfilm, marodes.de und Bolli HotShots, ohne diese ein Wettbewerb nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank!

Die Gewinnerbilder

1. Platz: Die Jury hatte diese gestochen scharfe Detailaufnahme einer Maschine zum Siegerbild gekürt. Mirko Kitzler hat damit den Bildband „Lost Places Chemnitz“, die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
1. Platz: Die Jury hatte diese gestochen scharfe Detailaufnahme einer Maschine zum Siegerbild gekürt. Mirko Kitzler hat damit den Bildband „Lost Places Chemnitz“, die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
Etwas Poesie - Dieses Detail zeigt ein altes Klavier, auf einer Taste „schlummert“ eine Feder. Nicole Staniewski hat mit diesem Foto den Bildband „Beelitz Heilstätten“, die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
2. Platz: Etwas Poesie – Dieses Detail zeigt ein altes Klavier, auf einer Taste „schlummert“ eine Feder. Nicole Staniewski hat mit diesem Foto den Bildband „Beelitz Heilstätten“, die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
3. Platz: Hier praktiziert schon lange niemand mehr. Schön festgehalten: Die farbenfrohen Flaschen im Vordergrund. Evilbunny Farbengewitter hat mit diesem Foto die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
3. Platz: Hier praktiziert schon lange niemand mehr. Schön festgehalten: Die farbenfrohen Flaschen im Vordergrund. Evilbunny Farbengewitter hat mit diesem Foto die DVD-Trilogie „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ und einen A3-Kalender gewonnen.
4. Platz: Des Schweissers Hinterlassenschaft: Schweisserbrille und Napf in einem Meer aus Metallteilen und Schlacke. Joelle Fandel zeigt den Verfall in seiner schönsten Art und hat mit dem vierten Platz einen A3- und einen A5-Kalender gewonnen.
4. Platz: Des Schweissers Hinterlassenschaft: Schweisserbrille und Napf in einem Meer aus Metallteilen und Schlacke. Joelle Fandel zeigt den Verfall in seiner schönsten Art und hat mit dem vierten Platz einen A3- und einen A5-Kalender gewonnen.
5. Platz: Schuhhersteller schlagen bei diesem Bild die Hände über dem Kopf zusammen. Rainer Moor fing diesen mit Moos überzogenen Arbeitsschuh ein und hat sich mit seinem Motiv den fünften Platz gesichert. Er gewinnt einen A3- und einen A5-Kalender.
5. Platz: Schuhhersteller schlagen bei diesem Bild die Hände über dem Kopf zusammen. Rainer Moor fing diesen mit Moos überzogenen Arbeitsschuh ein und hat sich mit seinem Motiv den fünften Platz gesichert. Er gewinnt einen A3- und einen A5-Kalender.

Nächster Wettbewerb in Planung

Nach dem Wettbewerb ist bekanntlich vor dem Wettbewerb! Schon jetzt tüfteln wir bereits an einer Fortsetzung. Derzeit haben wir mehrere Themen, die zur Auswahl stehen, aber natürlich soll es wieder eines sein, bei dem sich zahlreiche Teilnehmer angesprochen fühlen. Wichtig ist jedoch, dass sich niemand ausgeschlossen fühlt. Unsere Wettbewerbe sind – wie bereits an mehreren Stellen erwähnt – offen für Jedermann: Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Jeder Teilnehmer hat die gleiche Chance auf einen Siegerplatz. Wir werden rechtzeitig über unsere Kanäle informieren, wenn ein neuer Foto-Wettbewerb startet. Besuchen Sie dazu auch gerne unser Webportal unter www.rottenplaces.de oder unsere Facebook-Seite www.facebook.com/rottenplaces und bleiben Sie auf dem Laufenden.

1 Kommentar

  1. Ich freue mich schon auf den nächsten Wettbewerb, denn eigentlich hatte ich mir mehr für mein Foto vorgestellt. Wahrscheinlich habe ich die falsche Auswahl getroffen? Deshalb also, auf ein Neues!

    LG Christian

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here