Fonds für herrenlose Häuser gefordert

Weimar (aw). In Thüringen gibt es eine Vielzahl an leerstehenden Häusern. Aus diesem Grund wird der Ruf nach mehr Hilfe für Städte und Gemeinden laut. Nach Angaben der Projektleiterin der Internationalen Bauausstellung Thüringen, Katja Fischer, müsse man, um die Kommunen bei Ankauf und Umwidmung von solchen Gebäuden zu unterstützen, einen speziellen Fonds auf Landesebene auflegen. Es werden dringende strukturelle Antworten benötigt, denn gerade in den Stadtkernen sei der Abbruch alter Bausubstanz der falsche Weg, so die Projektleiterin. In den kommenden Jahren wird ein hoher Anstieg an herrenlosen Gebäuden und brach liegenden Grundstücken erwartet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here