Fördermittel für Sanierung der Schnitterkaserne

Das Agroneum Alt Schwerin wird durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte seit 2010 umfassend saniert und neu strukturiert. Während der Bauarbeiten stellte sich heraus, dass auch die Schnitterkaserne aus dem Jahr 1904 saniert werden muss, um die Bausubstanz und damit die Ausstellung im Gebäude langfristig zu erhalten. Für den 1. Bauabschnitt übergab Innenminister Lorenz Caffier heute in Alt Schwerin an Siegfried Konieczny, 1. Stellvertreter des Landrats des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, einen Förderbescheid über 300.000 EUR.

„Das Agroneum ist nicht nur das bedeutendste Landwirtschaftsmuseum in den neuen Bundesländern, sondern auch wichtiger Teil der touristischen Infrastruktur in der Region. Es verfügt über einen außerordentlich großen und vielfältigen Bestand von Alltagsgegenständen wie Maschinen und Geräte, aber auch Wohngebäude und Werkstätten, mit denen das Freilichtmuseum einen Einblick in die Landwirtschaft und das Leben der Landbevölkerung Mecklenburgs in den vergangenen 150 Jahren gibt“, sagte Innenminister Lorenz Caffier. „Diese Dinge müssen unbedingt erhalten werden.“ (ots)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here