Flüchtlinge klettern auf Kamin des Kraftwerks

Kraftwerk Pleinting. Foto: High Kontrast/CC BY-SA 3.0

Pleinting (aw). Vier Flüchtlinge sind auf dem Gelände des stillgelegten Ölkraftwerks in Vilshofens Ortsteil Pleinting (Landkreis Passau) auf eine Plattform eines Kamins in 130 Meter Höhe geklettert. Wie die „Passauer Neue Presse“ mitteilte, wollten diese auf ihre unbefriedigende Situation aufmerksam machen. Vermutlich sind die vier über Aufstiegsmöglichkeiten an der Außenseite des Turmes in die Höhe geklettert. Ein Dolmetscher wurde hinzugezogen, das Gelände abgeriegelt.

Die Höhenrettung der Bergwachten Passau und Freyung wurden zum Gelände gerufen, weil sich die Asylsuchenden nicht mehr trauten, eigenständig vom Kamin herabzusteigen. Ein Polizeihubschrauber hatte die Personen bis zum Einbruch der Dunkelheit geborgen. Am Boden wurden sie gesundheitlich untersucht. Welche Konsequenzen die Asylsuchenden zu befürchten haben, ist unbekannt, ein Polizeisprecher sprach von Hausfriedensbruch.

Das Kraftwerk befand sich bereits 2001 in Kaltreserve und wurde 2011 endgültig stillgelegt. Gebaut wurde das Kraftwerk Pleinting in den Jahren 1968 (Block I) und 1976 (Block II) durch das Bayernwerk. Zum Jahresende 2015 wurde das leerstehende ehemalige Verwaltungsgebäude des Kraftwerks zur Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 200 Asylbewerber.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here