Feuer in zwei leerstehenden Gebäuden

In Sömmerda (Thüringen) hat es am Mittwoch gleich zweimal in leerstehenden Gebäuden gebrannt. Zuerst war im Keller einer Bauruine im Ortsteil Leubingen Unrat entzündet worden. Später brannte es in unmittelbarer Nähe in einem leerstehenden Bahnhofsgebäude. Die Flammen zerstörten den Dachstuhl des Gebäudes. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro beziffert. Die Polizei vermutet zwischen beiden Bränden einen Zusammenhang. (aw)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here