Feuer in ehemaliger Kaserne

Saarburg (aw). Auf dem Areal der früheren französischen Kaserne in Saarburg hat am Montagabend gegen 19 Uhr eine Halle gebrannt. Vorsorglich wurden Bewohner der angrenzenden Flüchtlingsunterkunft evakuiert und Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Während des Einsatzes wurde die B407 zwischen Saarburg und Irsch gesperrt. Gegen 23 Uhr waren die Flammen gelöscht. Aufflammende Glutnester mussten in der Nacht abgelöscht werden. In der Halle waren Fastnachtswagen und Equipment eines Veranstalters gelagert. Hier entstand großer Sachschaden. Ein Bewohner der Unterkunft und zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Feuer leicht verletzt. Die Brandursache ist unklar, wie auch die Höhe des Sachschadens.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here