Feuer im Kino „Kosmos“

Berlin (aw). Das ehemalige, denkmalgeschützte Kino „Kosmos“ in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain ist am Karfreitag durch ein Feuer teilweise zerstört worden. Ausgebrochen war das Feuer an Plastikcontainern neben dem Gebäude. Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Flammen bereits ein Schaufenster im Erdgeschoss zerstört. Das Feuer griff auch auf einen Büroraum über. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Vermutet wird Brandstiftung. Der Brandort konnte wegen der großen Hitzeentwicklung von den Ermittlern erst später betreten werden.

Eröffnet wurde das „Kosmos“ 1961 als Premierenkino und galt als modernstes Kino der DDR. Das Filmunternehmen UFA wandelte das Kino als erstes Multiplex-Kino in den neuen Bundesländern um. 2005 übernahm ein Unternehmer die Immobilie und vermietet die Räume seither für Veranstaltungen.

Vorheriger ArtikelZwei Brände in Industrieruine
Nächster ArtikelFeuer bei Salzmann
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here