Feuer auf Ex-Truppenübungsplatz

Lieberose (aw). Erst vor weinigen Tagen hatte es auf dem früheren DDR-Truppenübungsplatz in Lieberose gebrannt, dabei wurden rund 400 Hektar Wald vernichtet. Der Grund für das rasante Ausbreiten der Flammen ist die anhaltende Trockenheit. Am Sonntagnachmittag ist erneut ein Feuer auf dem riesigen Areal ausgebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, standen bis Montagmittag bereits 80 Hektar Wald in Flammen. Es bildete sich eine enorme Rauchsäule. Weil viele Brandflächen aufgrund der Munitions-Altlasten durch die Feuerwehr nicht betreten werden konnte, wurden bei der Bundespolizei drei Hubschrauber angefordert, die die Flammen aus der Luft bekämpften. Kurzzeitig war überlegt worden, ein kleines Dörfchen mit rund 30 Einwohner in der Nahe zu evakuieren. In den Morgenstunden des Dienstag hatte die Feuerwehr den Brand endlich unter Kontrolle.

Da die Feuerwehr mehrere Feuerstellen lokalisieren konnte, wird eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Beim ersten Feuer vor einigen Tagen war Hitze als Grund für die Flammen vermutet worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here