Feuer auf Truppenübungsplatz „Altes Lager“

Foto: pixelio.de/Maren Beßler
Symbolfoto. Foto: pixelio.de/Maren Beßler

Jüterbog (aw). Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz (TrÜbPl) „Altes Lager“ in Jüterbog (Landkreis Teltow-Fläming) kam es am Montagnachmittag zu einem Waldbrand. Den Einsatzkräften bescherte die Alarmierung einen Großeinsatz. Denn immerhin war nach Angaben des Waldbrandschutz-Beauftragten des Landes, Raimund Engel das Feuer auf einem munitionsverseuchten Abschnitt ausgebrochen. Während das Feuer im frühen Stadium gemeldet wurde und somit schnell gelöscht werden konnte, erschwerte der böige Ostwind die Löscharbeiten. Die Wehrleute mussten sich auf gesicherte Linien zurückziehen, da es abseits der Pfade zu Explosionen von Munition und Munitionsresten kommen kann.

Wie der Landesbetrieb Forst mitteilte, herrscht in großen Teilen Brandenburgs die höchste Gefahrenstufe fünf. Betroffen sind nach Angaben des „Nordkuriers“ der Südwesten sowie die Kreise Barnim und Märkisch-Oderland im Osten. In den sieben Landkreisen herrscht die zweithöchste Stufe vier. In der Uckermark gilt derzeit die Gefahrenstufe vier. Laut Engel konnte das Feuer rasch gelöscht werden und weitere dramatische Ausmaße verhindert werden. Bis zum Montag gab es laut des Waldbrandschutz-Beauftragten dieses Jahr bereits 58 Waldbrände.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here