EXIT Berlin: Wilde Spiele im DDR-Bunker

Briefingraum. Foto: EXIT Berlin

Der Luftschutzbunker des ehemaligen DDR Fernmeldeamtes am Berliner Alexanderplatz bekommt einen neuen Zweck: Statt im Notfall bis zu 200 Personen Schutz zu bieten, geht es für die neuen Insassen der Bunkeranlage vielmehr um das „raus kommen“, als um das „rein dürfen“. Grund dafür ist das Live Escape Game „EXIT Berlin“. Die beliebte Freizeitaktivität der beiden Berliner Gründer Rael Hoffmann und Max Mühlbach, in der es darum geht, innerhalb einer vorgegebenen Zeit eine nervenaufreibende Aufgabe zu erfüllen, ist fortan in den historischen Kellerkatakomben in der Klosterstraße 62 aufzufinden.

Auf rund 350 Quadratmetern unter der Erde Berlins können ab sofort vier verschiedene Missionen gespielt werden. Dabei geht es mal wieder um Verstand, Geschicklichkeit, Kreativität und Teamgeist. Im Kampf gegen die Zeit gilt es für ein Team mit bis zu 16 Mitspielern innerhalb von 66 Minuten einen Auftrag zu erfüllen und den thematisch eingerichteten Räumen des alten Luftschutzbunkers zu entkommen.

Fotos: EXIT Berlin

Neu sind dabei aber nicht nur die Missionen, die mit aufregendem Setup, ausgetüftelten Details und eindrucksvollen Auflösungen jede Menge Adrenalinschub und echten Nervenkitzel versprechen. Auch die Dimension der Spielmöglichkeit erreicht deutschlandweit einen neuen Rekord. Über 35 Spielern gleichzeitig bietet EXIT Berlin Platz und erweitert seinen Service mit Meeting- und Konferenzräumen auch für Teambuilding-Maßnahmen und Firmenfeiern – selbstverständlich liebevoll aufgemacht im historischen 70er Jahre DDR Ambiente.

Die beiden Berliner Gründer Rael Hoffmann und Max Mühlbach eröffneten das Live Escape Game „EXIT“ im Sommer 2014 aus einer persönlichen Begeisterung heraus in ihren angrenzenden Büroräumen nahe des Hauptbahnhofs. Seither spielten hunderte unternehmungslustige Berliner und Berlinbesucher ihre spannenden Missionen und hinterlassen einen Tenor der Begeisterung. Mit dem Umzug in den historischen Luftschutzbunker in der Klosterstraße heben Max und Rael die Dimension der deutschen Live Escape Games auf eine neue Stufe.

Weitere Informationen zu „EXIT Berlin“ gibt es unter www.exit-game.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here