Erwerb des Baufeldes 5 beschlossen

Hamburg (aw). Der Senat wird das Baufeld 5 für das geplante „Paloma-Viertel“ im Stadtteil St. Pauli erwerben. Vorausgegangen waren konstruktive und intensive Verhandlungen der Bayerischen Hausbau mit dem städtischen Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG), der das Baufeld im Auftrag der Stadt kaufen wird. Trotz mehrfacher Verlängerung der Ausschreibungsfrist konnte zuvor keine Baugemeinschaft gefunden werden, die in der Lage war, das im geförderten Wohnungsbau zu realisierende Baugemeinschaftsprojekt im Baufeld 5 zu finanzieren und zu realisieren.

„Ich freue mich, dass es der Stadt gemeinsam mit der Bayerischen Hausbau gelungen ist, das Baufeld 5 für Baugemeinschaften zu sichern. Im Herzen von St. Pauli an der Reeperbahn wird das Paloma-Viertel entstehen, hier werden viele Menschen ein neues Zuhause finden. Mit dem Ankauf des fertigen Hauses durch die Stadt sollen Baugemeinschaften die Möglichkeit erhalten, geförderten bezahlbaren Wohnraum zu beziehen“, sagt Stadtentwicklungssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt.

Das „Paloma-Viertel“ bezeichnet die Fläche der ehemaligen „Esso-Häuser“ südlich des Spielbudenplatzes auf St. Pauli. Das Areal wurde 2009 durch die Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG. erworben. Aufgrund von Einsturzgefährdung wurden die Gebäude im Jahr 2013 evakuiert, im Jahr darauf erfolgte dann der Abbruch. Das neue Paloma-Viertel soll neben privatwirtschaftlichen Nutzungen und öffentlich geförderten Wohnungen in besonderem Maße auch kulturelle und soziale Nutzungsbausteine sowie die Nahversorgung berücksichtigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here