Erbgericht kommt weg

Ottendorf (aw). In seiner letzten Sitzung hat der Sebnitzer Stadtrat den Abbruch des Erbgerichts in Ottendorf (Landkreis Bautzen) beschlossen. Der Abbruch soll im kommenden Jahr ausgeführt werden. Die Stadt rechnet mit Kosten von 70.000 Euro. Bis zu 90 Prozent der Summe werden über ein Förderprogramm zur Brachenrevitalisierung finanziert. Damit haben die jahrelangen Sorgen vor einem Einsturz des Giebels ein Ende. Diese musste man wegen akuter Gefahr notdürftig mit Sicherungsnetzen abspannen. Der letzte Eigentümer hatte jahrelang nichts an der Ruine getan. 2016 hatte der Abwasserzweckverband die Zwangsversteigerung beantragt. Somit konnte die Stadt im Juli dieses Jahres zuschlagen und wird das Gebäude 2018 entfernen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here