Doppelausstellung in Bad Camberg

Von André Winternitz – 30. Januar 2014

Die Fotografen Gabriele und Bernhard Mielich sowie Hans-Jürgen Enkelmann starten am 2. Februar 2014 in der Amthof-Galerie Bad Camberg mit ihrer Doppelausstellung „Außer Betrieb“ und „Aufgegeben…“ und zeigen dem Verfall preisgegebene Gebäude und Anlagen. Auf ihren Aufnahmen entwickelt Menschenwerk durch das Wirken von Zeit, Naturkräften oder anderen Menschen neue optische und atmosphärische Aussagen.

300114Während Gabriele und Bernhard Mielich – die beide bereits seit rund 50 Jahren fotografieren, mehreren Fotogruppen angehören und auf Ausstellungen in Deutschland, England, der Schweiz und Lettland zurückblicken können – unter dem Titel „Außer Betrieb“ Fotoserien von einem verlassenen Vergnügungspark in Berlin, von Booten in der Bretagne, von aufgegebenen Industrieanlagen und Bunkern zusammengestellt haben, zeigt Hans-Jürgen Enkelmann – ebenfalls fast 50 Jahre fotografierend aktiv, mit zahlreichen Ausstellungen – in seinem Ausstellungsteil „Aufgegeben…“ Bilder von nicht mehr gebrauchten und deshalb dem Verfall preisgegebenen Gebäuden. Darunter ist ein ehemaliges hoch herrschaftliches Landhaus, das zur Heilanstalt und dann zur Ruine wurde. Enkelmann hat sich auch auf fotografische Entdeckungstour durch ein aus der Zeit gefallenes Prachthotel begeben, das erst vergessen und danach von Vandalen verwüstet wurde.

Die Doppelausstellung beginnt mit der Vernissage am Sonntag, 2. Februar 2014, um 11 Uhr in der Amthof-Galerie. Bis einschließlich zum 23. Februar wird sie an jedem Sonntag durchgehend von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. Die sonst übliche „Mittagspause“ entfällt für diese Ausstellung.

Verein für Kunst und Kunstförderung e.V.
Amthof-Galerie Bad Camberg
Am Amthof 13, 65520 Bad Camberg