Denkmalstiftung würdigt Schloss Bödigheim als Denkmals des Monats

Denkmal des Monats. Foto: Stadt Buchen/Odenwald

Stuttgart/Buchen-Bödigheim (aw). Das geschichtsträchtige Schloss Bödigheim ist Denkmal des Monats Februar 2018. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg auch die Bemühungen der Eigentümerfamilien Rüdt von Collenberg, das denkmalgeschützte Ensemble fortlaufend zu sanieren und damit langfristig zu erhalten.
Seit Jahrzehnten investiert die Familie viel Geld, um den Verfall der historischen Bausubstanz aufzuhalten. Sie hat Fenster, Heizungen, Dächer sowie Renaissance-Giebel restaurieren lassen und moderne Wohnungen eingerichtet. So profitieren auch die Mieter vom Flair der prachtvollen Anlage. Erst letztes Jahr stand die Sanierung der Fassade des Weißen Schlosses auf der Agenda. Die Arbeiten hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg großzügig unterstützt.

Ursprung der heute denkmalgeschützten Anlage ist die Burg Bödigheim, die Wiprecht Rüdt von Rüdenau ab 1286 errichten ließ. Davon zeugt noch heute der Bergfried auf dem Bergvorsprung. Anstelle der mittelalterlichen Vorburg im Tal mit Mauer und Wassergraben errichtete der Heidelberger Baumeister Johann Jakob Rischer 1712 bis 1720 den Neubau des Weißen Schlosses mit seinen dreigeschossigen Eckpavillons. Der Park wurde um 1770 angelegt. Trotz Bränden, Kriegen und Revolutionen wurde die Schlossanlage im Lauf der Jahrhunderte immer wieder auf- und umgebaut, ergänzt, ausgebaut und modernisiert.

Denkmalstiftung Baden-Württemberg

Getreu dem Motto „Bürger retten Denkmale“ fördert die Denkmalstiftung Baden-Württemberg insbesondere private Initiativen und gemeinnützige Bürgeraktionen, die sich für

den Erhalt von Kulturdenkmalen im Land engagieren.

33 Projekte hat die Stiftung bürgerlichen Rechts allein im Jahr 2017 unterstützt. Seit ihrer Gründung hat sie weit mehr als 1.400 Vorhaben gefördert, um Baudenkmale vor dem Verfall zu retten. 60 Prozent davon waren Anträge von Privaten, Fördervereinen und Bürgerinitiativen. Möglich war dies, weil sie neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital auch erhebliche Mittel aus der Lotterie GlücksSpirale erhält. Für die Förderung und die Öffentlichkeitsarbeit zum Denkmalschutz bleibt die Denkmalstiftung Baden-Württemberg aber mehr denn je auf großzügige Spenden angewiesen.

Mehr Informationen unter www.denkmalstiftung-bw.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here