Denkmalschutz für Gloria Kulturpalast?

Landau (aw). Im Rahmen eines Pressegespräches hat Betreiber Peter Karl jetzt mitgeteilt, dass das Gloria in Landau unter Denkmalschutz gestellt werden soll. Dafür haben sich auch Mainzer Denkmalschützer eingesetzt. Seit 2011 finden hier Veranstaltungen wie Musik, Comedy, Tanz, Zaubershows und Kleinkunst statt. Als Argument hat die Untere Denkmalbehörde bei der Stadtverwaltung Landau die Skelettbauweise des Lichtspielhauses aus den 1950er-Jahren angegeben. Betreiber Karl bekam lediglich eine kurze Information. Dieser ist sich nicht sicher, ob der neue Status ein Fluch oder ein Segen für seinen „Kulturpalast“ ist. Gerüchte, wonach ein Investor hier eine Wohnanlage errichten wollte, sind damit aus der Welt. Karl hat aber momentan keine Ahnung, welche finanziellen Belastungen nun auf ihn zukommen. Schätzungsweise müssen nach seinen Angaben rund 1, 2 Millionen Euro an Sanierungskosten in die Hand genommen werden. Auch hänge laut Karl alles davon ab, für welche Summe er das Gebäude kaufen könne.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here