DDR-Museum bei legendärer Oldtimer-Rallye Sachsen Classic

Teilnahme DDR-Museum mit Barkas B 1000 an Sachsen Classic-Rallye: Foto: DDR-Museum

Berlin/Dresden (aw). Bereits zum zweiten Mal nimmt das Berliner DDR-Museum mit seinem eigenen Barkas B 1000 an der legendären Oldtimer-Rallye Sachsen Classic teil. In der vom 22. bis 24. August begeben sich der ehemalige Direktor der VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt und spätere Leiter des Porsche-Werks Leipzig, Siegfried Bülow, und der Ausstellungsleiter Sören Marotz gemeinsam auf das Abenteuer dieser abwechslungsreichen Rallye.

„Mit Barkas – und nicht nur dem Fahrzeug – sind 23 Jahre meines Lebens verbunden. In den Barkas-Werken wurden neben dem Fahrzeug auch die Motoren für den Trabant gebaut sowie Dieseleinspritzpumpen. Die meisten Mitarbeiter kannte ich persönlich. Über die Jahre baute sich nicht nur zu den Menschen, sondern auch zu den Produkten eine Beziehung auf“, sagt Siegfried Bülow über seine Verbindung zum Barkas.

Bei der 17. Sachsen Classic-Rallye starten rund 200 Oldtimer und 40 Motorräder. Die erste Etappe führt die Fahrerinnen rund um Dresden, am zweiten Tag geht es von Dresden Richtung Leipzig. Am dritten und letzten Tag starten die Teilnehmerinnen am Porsche Werk Leipzig, fahren über Freyburg sowie Weißenfels Richtung Ziel auf dem Leipziger Simsonplatz. „Ich freue mich, nach so vielen Jahren mit dieser DDR-Legende an der Sachsen Classic teilnehmen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass der Barkas gerade in Sachsen besondere Aufmerksamkeit erhält. Da ich die Sachsen Classic schon zweimal als Porschefahrer miterleben durfte, ist gerade das für mich eine besondere Herausforderung“, so Bülow über seine Teilnahme an der Rallye mit dem Barkas des DDR Museum.

In der Sammlung des DDR-Museum befinden sich drei Barkas B 1000: Einer wurde bei der Feuerwehr als Kleinlöschfahrzeug KLF-TS 8 eingesetzt, einer als Pritschenwagen mit Plane und Spriegel. Der dritte verließ 1989 kurz vor der Einführung des mit VW-Lizenz gefertigten Viertaktmotors die Werkshallen der Endmontage in Hainichen und wurde an die NVA ausgeliefert. Über verschiedene Stationen, u.a. das Polizeipräsidium Eberswalde, gelangte der inzwischen technisch sowie optisch teilrestaurierte Oldtimer an das DDR-Museum. Dieser wird nun bei der Sachsen Classic-Rallye zu sehen sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here