Chemische Substanz gesprengt

Saarbrücken (aw). Während einer seit Tagen andauernden Räumung eines leerstehenden Hauses in Saarbrücken-Dudweiler ist es am Donnerstag (21.02.) auch zu einer kontrollierten Sprengung gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wurde im Rahmen dieser Räumung eine chemische Substanz entdeckt, die von Mitarbeitern des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz und Beamten des Landespolizeipräsidiums als potenziell gefährlich eingestuft worden sei. In dem Haus hatte ein Mann mit einer Mutter gelebt. Beide waren im letzten Jahr verstorben. Der Sohn war zu aktiven Zeiten Chemiker. Nach der Sprengung wurde die Räumung fortgesetzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here