Chemiewerk Coswig – BT Dessau

1960 nahm der VEB Chemiewerk Coswig seine Produktion auf. Produziert wurde Schwefelsäure und wie in den anderen drei Zweigebetrieben Zement. Bis zur Wende konnte der Betrieb aufrecht erhalten werden, dann kam in den 1990er Jahren die Stilllegung. Neben dem bereits bestehenden Solarpark (erbaut 2012) sollten auch weitere Gebäude einer Erweiterung selbigen weichen, Fazit: zu teuer! Dies schreckt so manchen Investor ab. Auch der Politik ist das Gelände ein Dorn im Auge, aus einer Zustimmung zur Neunutzung bzw. Erweiterung für weitere Solarmodule wurde allerdings nichts, auch hier gab man die Kosten als entscheidenen Faktor an.

_DSC0508
_DSC0517
_DSC0555
_DSC0558
_DSC0569
_DSC0581
_DSC0619
_DSC0621
_DSC0630
_DSC0633
_DSC0644
_DSC0654
_DSC0656
_DSC0662
_DSC0669
_DSC0675
_DSC0682
_DSC0684
_G101106
_G101112
_G101120
_G101121
_G101123
_G101127
_G101136
_G101141
_G101143
_G101144
_G101150
_G101153
_G101154
_G101171
_G101179
_G101181
_G101183
_G101192
_G101195

Quelle: MZ

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2014
Dokument erstellt am 16.05.2014
Letzte Änderung am 16.05.2014

Vorheriger ArtikelGSSD Flugplatz Köthen
Nächster ArtikelPapierfabrik Hermes
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.