„Charm-Hotel“ droht Verwahrlosung

Bischofsmais (aw). Die große Hotelanlage am Ortsrand von Habischried (Landkreis Regen) droht immer mehr zu verfallen. Nach diversen Pleiten und gescheiterten Projekten befindet sich die Immobilie in einem desolaten Zustand. Angefangen hatte alles unter dem Namen „Siemens Kurheim“, 2004 schlossen die Türen. Es folgte die Firmierung unter Sandton und Resort Bayerischer Wald, zuletzt war der Hotelkomplex als „Charm-Hotel“ weit über die Region bekannt. Noch 2011 hatte der Eigner mehrere Millionen Euro in das Viersterne-Hotel investiert, dann 2016 begann der Verfall. Nach Angaben der Polizei wurden die Zugänge immer wieder aufgebrochen, man erwischte Vandalen und Fotografen. Diverse Einrichtungsgegenstände wurden zerstört oder entwendet.

Immer wieder wurden Lagerfeuer entzündet. Nach einem YouTube-Video begann ein regelrechter Ansturm von Ruinentouristen. Der aktuelle Eigentümer, ein Österreicher, ist weder für die Polizei noch für die Gemeinde greifbar. Wie Bürgermeister Walter Nirschl (Unabhängige Wählergruppe) gegenüber dem „Bayerwald Boten“ mitteilte, wünscht selbiger keine Einmischung der Gemeinde bei der Suche nach einem neuen Nutzer.

2 Kommentare

  1. Mittlerweile sind die umliegenden Wiesen und Wälder mit Vandalenmüll zugemüllt,
    wenn das kein Ende nimmt wird dort bald eine gigantische Müllkippe sein.
    Ich warte auch darauf das es dort irgendwann brennen wird…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here