Brandruine wurde versteigert

Albstadt-Tailfingen (aw). Bei der zweiten Zwangsversteigerung wurden jetzt die Häuser in der Hechinger Straße 36 bis 40 in Tailfingen (Zollernalbkreis) veräußert, dessen Mittelteil 2014 bei einem Feuer ausgebrannt sind. Für 465.000 Euro wechselte der Gebäudekomplex den Besitzer. Zur Auktion kam auch der Käufer der Immobilie, der diese im März für 256.000 Euro ersteigert, den Preis aber nicht gezahlt hatte. Obwohl die Immobilie mit einem Verkehrswert von einem Euro angegeben war, wurde das Mindestgebot vom Rechtspfleger auf 10.832 Euro festgelegt. Der aktuelle Eigentümer bot nicht mit, wohl aber ein Mann gleichen Nachnamens. Die Gebote wechselten zwischen jenem Mann, einer zweiköpfigen Bietergemeinschaft und einem anderen Bieter. Letzterer erhielt bei 465.000 Euro den Zuschlag. Dieser wurde kurze Zeit später gemeinsam mit dem Namensvetter des Eigentümers in einem Café gesehen. Beide saßen auch im Gerichtssaal zusammen und überboten sich gegenseitig.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here